Galerie


Chlaushöck 2018

Nach einem verkürzten Training trafen wir uns in der Innlodge in Celerina für den traditionellen Chlaushöck. Der Samichlaus besuchte uns, brachte weder Buch noch Sack mit Süssigkeiten dafür spendierte er eine Runde. Spät in der Nacht löste sich die gesellige Runde auf und wir fuhren durch frisch verschneiten Strassen sicher nach Hause.


Bündnermeisterschaft 2018

Eine Viererdelegation des TTCCs reiste am ersten Novembersonntag nach Chur um sich mit den besten Tischtennisspielern des Kanton Graubündens zu messen. Das Doppel bestritten Marco/Silvan in gewohnter Routine, qualifizierten sich über Runde um Runde bis in den Final. Hier trafen sie auf das Klosterser Duo Michael/Michael welches eine solide Leistung zeigte. Den Final verloren Marco/Silvan 3:1, wobei sie mit einem Satz in Führung lagen. So ging zum wiederholten Male nur die Silbermedaille nach Celerina. Das Duo Christian/Marcel scheiterten bereits im Viertelfinal an den Bündnermeistern. 

Im Einzel spielten sie sich dann alle Engadiner mühelos über die Gruppenspiele in die k.o.-Runden. Doch dann ergab das Losglück zufällig gleich zwei Paarung aus dem TTCC. Im ersten Derby spielten Christian gegen Silvan, wobei Silvan knapp in die nächste Runde kam. Darauf traf Silvan auf Marco, welcher die  Partie klar mit 3:0 gewann. Für den kleinen Final qualifizierte sich Marcel souverän musste sich dann aber leider mit der Ledermedaille begnügen. Der grosse Final um die Plätze 1 und 2 machten wiederum Michael aus Klosters und Marco  untereinander aus. Die Zwei zeigten einen verhaltenen Match mit viel Taktieren und Abwarten. Trotz einigen klaren offensiven Punkten verpasste Marco den Titel mit 3:1. 

Ein tolles Turnier mit spannenden Matches ging durch eine geringe Teilnehmerzahl schon früh zu Ende. Die vier Turnierteilnehmer aus dem Engadin traten die lange Autofahrt an, um in Celerina ein wohlverdientes Nachtessen zu geniessen und auf die ewigen Silbermedaillen anzustossen.


Clubausflug 2018

Am Samstag, 15. September fuhren wir durch das Bergell nach Chiavenna. Bei einem Cappuccino und Brioche genossen wir die italienische Bergprovinz. Marktbesuch und Altstadtbummel rundeten den Morgen ab. Das Highlight stand uns noch bevor: Das Clubrennen auf dem Kartodromo-Bahn in Gordona. Da zeigten sich versteckte Rennfahrerambitionen und bereits im Qualifying wurden die schnellsten Runden herausgefahren. Für den GP  bezogen alle ihre Plätze und nach dem Startschuss beschleunigten die Teilnehmer je nach Gewicht schneller oder langsamer. Bereits in der ersten Kurve entschied sich das Rennen zugunsten von Christian. Er überstand den ersten Dreher des Teamkollegen Marcel schadlos und fuhr danach glanzvoll die Runden bis zum Ziel. Dahinter versuchten Jürg und Silvan den Abstand noch aufzuholen, jedoch zeigten sich die neuen Elektro-Kart von unterschiedlicher Qualität. Ein Rennen, dass nach einer Revanche im nächsten Jahr schreit. 

Zur Erfrischung gönnten wir uns noch einen Imbiss, eine lausige Doppelpartie in Tischtennis und zuletzt eine kurzen Schwumm im kalten Bergsee am Wasserfall. Den Abend liessen wir gemütlich ausklingen mit Apéro in der Altstadt und Abendessen in einem lokalen Grotto. Ein gelungener Tag ging zu Ende und fast alle Teilnehmer hatten auch in den folgenden Tagen noch ein Andenken in Form von Muskelverspannungen.


Grillplausch 2018

Zum Saisonabschluss vor den Sommerferien trafen wir uns für einen gemütlichen Grillplausch in Bever. Bis zu den letzten Sonnenstrahlen genossen wir den Abend im Garten und brutzelten unsere Fleisch auf dem Grill. Besten Dank an Frank, der uns mit frischem Salat und einem köstlichen Wein verwöhnte. 


Clubmeisterschaft 2018

Am Montag, 19. März fand in der Turnhalle Celerina die Clubmeisterschaft im Einzel und Doppel statt. Fünf voll motivierte Clubmitglieder stürzten sich in die langen und intensiven Spiele im Modus Jeder gegen Jeden. Unbesiegbar blieb an diesem Abend Marco, der den Meisterpokal entgegennehmen durfte. Als Preis für die beste Leistung  gab es neben der Ehre namentlich auf dem Zinnteller verewigt zu werden einen Champagner, und als Trostpreis für den Letzten eine Packung Kirschstängeli.

Die Doppelmeisterschaft wurde kurz darauf gleich auch noch ausgetragen. Die Teams ergaben sich aus den Klassierungen der Einzelmeisterschaft. Für diesen Final stellte Marcel sich spontan als Schiedsrichter zur Verfügung. Hier schenkten sich die beiden Teams Christian/Marco und Angelo/Silvan keinen Ball. Bis in den 4. Satz blieb die Partie ausgeglichen und spannend. Am Schluss brillierten Christian und Marco dank mentaler Stärke mit 2 Punkten Vorsprung. Herzliche Gratulation den Meistern!  Alle Resultate unter:       Download


Neue Vereinsbekleidung

Die neuen Polo-Shirt sind da!

Das atmungsaktive und weiche Mikrofasermaterial mit Cool-Dry-Technologie garantiert höchsten Tragekonfort. Dank der neuartigen Belüftung bringt dich dein Gegner weniger schnell ins Schwitzen. So bist du bereit für schnelle und intensive Ballwechsel. Bitte jedoch nach dem Training regelmässig waschen:-)

Die Kosten belaufen sich auf  Fr.50.-- inkl. Druck TTCC auf Rücken. Bestellungen bitte direkt bei Marcel aufgeben.